Und sonst so?

Normalerweise ist euer Pixxenteam nun beschäftigt damit, Bands zu sichten, mit Firmen zu verhandeln, Papierkram vorzubereiten und das Festival zu planen. Dieses Jahr ist auch das anders. Alle Bands, die 2020 gespielt hätten, haben wir für 2021 verpflichtet. Die wirklichen Planungen können erst starten, wenn es ein klares GO der Regierung bzw. der zuständigen Behörden gibt, dass der Sommer 2021 wieder ein normaler Sommer werden kann.
Da heißt es erstmal abwarten.

Wir sind aber dennoch nicht untätig, hier als Info ein kleiner Zwischenbericht:

Martini

Durch Corona wurden die Kleinsten der Kleinen und ihre Eltern dieses Jahr angehalten, am Martiniabend (In Gedenken an Martin Luthers Geburtstag traditionell in Ostfriesland der 10.11., Vorabend des katholischen Martinstags) zu Hause zu bleiben. Die schön gebastelten Laternen und die gut geölten Kinderstimmen sollten eingemottet bleiben? Nicht mit uns! Per Video schickten uns über 50 Kids aus unserem “Heimatort” Neukamperfehn Martinilieder zu, an Martini gabs dann von uns eine süße Überraschung an der Türklinke!

Merchshop

Der Pixxenshirtverkauf hat es dieses Jahr unter anderem möglich gemacht, dass wir überhaupt Geld spenden konnten. Daher wird der Shop nun auch wieder im Dezember geöffnet haben, falls noch jemand ein Weihnachtsgeschenk braucht.
So gemütlich die Bestellung vom Sofa auch ist (und wir freuen uns natürlich über die Einnahmen, die in den Topf fürs Pixxen 2021 fließen), schaut ruhig vorher nochmal lokal vor Ort nach, ob ihr nicht besser regionale Unternehmen unterstützen könnt, indem ihr dort ein Weihnachtsgeschenk kauft. Wenn ihr dort nichts findet, kommt gern zu uns in den Shop! Ab dem Frühjahr gibts auch Patches, Feuerzeuge, Nummernschildhalter und sonstigen Blödsinn online zu erwerben, und hoffentlich auch bald wieder Tickets!

Seebrücke

Die weltweite Flüchtlingskrise, besonders die angespannte Situation in den Lagern an den EU-Außengrenzen am Mittelmeer, ist durch die derzeitige Corona-Lage aus dem Licht der Öffentlichkeit verschwunden. Damit aber keineswegs gelöst.  Noch immer fristen zehntausende Flüchtende unter unmenschlichen Bedingungen in den Lagern ihr Dasein. Noch immer geht das Sterben im Mittelmeer weiter. Die meisten EU-Staaten blockieren die Aufnahme, welche auch in Deutschland nur schleppend voran geht. Dennoch bitten wir die Stadt Leer ein Zeichen zu setzen, und dem Bündnis Seebrücke beizutreten. Dadurch würde sich die Kommune dazu bereiterklären, mehr als die ihr zugewiesenen Flüchtlinge aufzunehmen, um den Menschen, die aus Seenot gerettet werden, ein menschenwürdiges Leben außerhalb überfüllter Lager zu ermöglichen. Viele weitere Vereine, Institutionen und Firmen unterstützen diesen Aufruf, weitere Infos gibt es hier!

Helferparty

Ja gibt es auch nicht dieses Jahr. Bis auf weitere gilt: Keine Parties leider, Leute.
Haltet euch bitte dran, damit wir schnell durch damit sind oder so. Trotzdem danken wir natürlich allen, die dieses Jahr dabei waren und ein wenig Pixxen möglich gemacht haben. Nächstes Jahr dann wieder standesgemäß, versprochen!

Advent

Ist doch auch mal gut, nicht jede Woche auf 3 Weihnachtsfeiern zu müssen, oder? Naja, weniger Stress, ok. Aber auch weniger Stimmung. Die müsst ihr also selber machen. Wir empfehlen: Ordentlichen Glühwein oder Grog aufsetzen, Teig kneten und betrunken Kekse mit den Liebsten backen. Natürlich nur mit maximal fünf Personen aus am besten einem oder ausnahmsweise auch zwei Haushalten, sonst gibts später keine Geschenke!

In diesem Sinne: Passt auf euch und eure liebsten auf und macht euch eine schicken Adventszeit!

Schreibe einen Kommentar